Malen nach Zahlen

Malen nach Zahlen wieder voll im Trend

Veröffentlicht von

Kennt Ihr noch “Malen nach Zahlen*” ?

Da hatte man beispielsweise die Umrisse einer schönen Blume, eines tollen Sportflitzers oder eines süssen Kätzchens vor sich. Die mitgelieferten Farbtuben waren mit einer bestimmten Zahl versehen. Jedes freie Feld sollte mit der zugehörigen Farbe des darin enthaltenen Zahlencodes ausgemalt werden. Hatte man alles richtig gemacht, so entstand am Ende ein Bild das dem auf der Verpackung gleichte. Ein klein wenig wie puzzlen für Freizeit “Van Goghs”. In den 80er Jahren war “Malen nach Zahlen”* ein Megatrend. In jedem Haushalt hingen mehrere von diesen selbst erschafften Kunstwerken. Der Einzug der Homecomputer verdrängte so nach und nach klassische Hobbies wie Malen, Zeichnen oder Basteln aus den Familien und so verschwand auch “Malen nach Zahlen”* irgendwann in den Ramschecken der Spielwarenläden.

Rund 30 Jahre später sind die Jugendlichen von damals gesättigt und müde von Reitzüberflutungen durch die Massenmedien wie Radio, TV oder das Internet.

 

Viele sehnen sich nach Ruhe und Entspannung.

Seit kurzem entdecken wieder immer mehr Erwachsene die Malerei für sich zurück. Zum Entspannen und als Ausgleich zu ihrem stressigen Alltag in Job und Familie. Nicht jeder hat das nötige Kleingeld oder den Platz zur Verfügung um sich eine Staffelei*, Palette*, unzählige Pinsel* und Farben* anzuschaffen. Neben Malbüchern für Erwachsene* hat auch “Malen nach Zahlen”* wieder den Weg zurück in die Gesellschaft gefunden.

Werbung*

Vielfalt und moderne Motive

Die Spieleindustrie hat sich im Laufe der Jahre dem Thema “Malen nach Zahlen”* erneut angenommen und mehrere hundert neue und moderne Motive dem Markt zugeführt. Ganz vorne dabei sind hier Ravensburger, Noris Spiele, Captain Crafts und Reeves.

Neben vielen Tier- und Naturmotiven sind auch Vorlagen von Disney-Figuren wie Frozen, Nemo, Arielle und vielen mehr verfügbar. Ebenso findet man historische Gebäude, wie den Eifelturm, die Freiheitstatue oder die Hong-Konger Skyline in Fotorealistischer Auflösung im Sortiment.

Kaum von einem Foto zu unterscheiden..

Unter Fotorealismus versteht man gemalte Bilder die aus einer gewissen Entfernung betrachtet, kaum von einem Foto zu unterscheiden sind. Hier ein paar Impressionen…

Werbung*

Wer seine Motive farblich selber gestalten möchte kann auf sogenannte Malbücher für Erwachsene* zurückgreifen. Hier benötigt man auch keine Farben und Pinsel. Es reichen schon ein paar Farbstifte wie zum Beispiel die Staedler Noris Club*. Diese gibt es schon ab wenigen Euro bei Händlern wie Amazon. Egal wie Ihr euch entscheidet, euer neues Hobby soll der Entspannung dienen. Also nicht auftregen wenn ihr mal neben die Linie malt. Das gehört dazu. Werdet einfach mal wieder zum Kind. Das soll übrigens sehr entspannend wirken.

Malt Ihr auch gerne?

Teilt mir doch mit welche Variante ihr bevorzugt und hinterlasst einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ich bin in einem Alter, wo ich den Malen-nach-Zahlen Trend noch von damals kenne. Verstanden habe ich es damals nicht und ehrlich gesagt, auch heute wundere ich mich über diese Art zu malen. Aber ich respektiere sie. Im Besonderem darum, weil es Menschen wieder selber (ein wenig) aktiv werden lässt, anstatt sich stundenlang berieseln zu lassen (TV). Dass seit etwa 2 – 3 Jahren Malbücher für Erwachsene ein so riesiger Markt geworden ist, hat mich sehr verblüfft. Beide Phänomene zeigen für mich, dass Menschen kreativ sein wollen und ein Bedürfnis nach Kreativität haben. Besser Malen nach Zahlen und Farben in vorgegebene Felder füllen, als stundenlang Yellow Press lesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.