Designer Outlet – online noch mehr Sparpotential

Was bisher geschah...

Gegen Ende der 80er Jahre schossen sie wie Pilze aus dem Boden. Designer-Outlets. In ganzen Dörfern, sogenannten Villages wurde dicht an dicht ein Ladenlokal neben dem anderen eröffnet. Das erste Outlet-Village das mir zumindest vom hörensagen über den Weg lief war damals das Wertheim-Village. Kurz darauf folgte das Ingolstadt-Village. Das weltweit erste Outlet Village wurde bereits 1971 in Pennsylvania (USA) eröffnet. Ich persönlich kannte solche Outlet Villages lange Zeit nur aus der Werbung im Radio. Per Zufall hat es mich einmal ins Wertheim-Village verschlagen. Damals waren wir auf der Rückreise von einem Familientreffen und hielten auf einem Parkplatz an um uns die Füße zu vertreten.  Es war der Parkplatz vom Wertheim-Village. Da wir es nicht besonders eilig hatten, haben wir uns entschlossen, uns das Village aus der Nähe anzuschauen. Und ich muss sagen, das war schon beeindruckend. So viele Geschäfte auf so kleinem Raum.

Die Entwicklung von Markenoutlets geht in die nächste Runde

In solchen Outlet Villages findet man stark reduzierte Markenartikel. Meist Mode und Schuhe von namhaften Designern wie Joop, Versace und Hugo Boss. Die Villages sind angelegt wie kleine Dörfer. Mit Möglichkeiten zum Einkaufen, kleinen Restaurants und Cafés und Grünflächen mit Parkbänken. Natürlich darf eine Spielecke für Kinder nicht fehlen, damit die Eltern in Ruhe Shoppen können. Im Gegensatz zum herkömmlichen Fabrikverkauf findet man in den Villages nicht nur Artikel eines Herstellers, sondern eine große Auswahl an verschiedenen Marken. Meist liegen diese Villages außerhalb der Ballungszentren und sind so mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr schlecht zu erreichen. Um mehr Kunden zu generieren haben einige dieser Villages damit begonnen eigene Online-Shops einzurichten. Andere hingegen zeigen viele Artikel auf der Website und machen Angaben dazu, wo genau im Village men den Artikel zu welchem Preis bekommt. Das soll die Besucher anregen, dem Village doch noch einen Besuch abzustatten.

Welche Designer Outlet bieten bereits einen Online-Shop?

Der erste, mir bekannte Online-Shop eines Designer Outlet war Outlet-City-Metzingen. * Inzwischen sind aber noch ein paar hinzugekommen:

Wie auch bei den echten Villages findet man in den Online-Outlets stark reduzierte Markenmode und Accessoires. Hier sind Rabatte von bis zu 70% oder mehr keine Seltenheit.

Bei den stark reduzierten Artikeln handelt es sich jedoch nicht etwa um B-Ware oder Artikel aus zweiter Wahl mit etwaigen Beschädigungen. Vielmehr werden Restbestände der vergangenen Saison günstig angeboten damit die Lager wieder für neue Modelle Platz bieten.

Alles unter einem Dach

Wer keine Lust hat, das ganze Internet nach Designermode zu durchforsten, dem Lege ich die Plattform Ladenzeile.de ans Herz. Ähnlich wie bei Trivago, der Reisesuchmaschine, findet man dort die günstigsten Angebote aus inzwischen über 3500 Onlineshops. Somit ist Ladenzeile.de gewissermaßen so etwas wie eine Schnäppchensuchmaschine. Dort findet man neben Bekleidung und Mode auch noch viele Schnäppchen aus folgenden Produktkategorien:

  • Schuhe
  • Taschen
  • Möbel
  • Wohnaccessoires
  • Garten
  • Sport
  • Kindermode
  • Spiele
  • Schmuck
  • Uhren
  • Brillen
  • Wein
  • Haushalt
  • Tierbedarf
  • Bürobedarf
  • Supermarkt
  • Do It Yourself
  • Kostüme
  • Baumarkt
  • Marken
  • Merchandise
  • Gutscheine

Auf diesen Weg kann sich der Otto-Normal-Verdiener durchaus auch einmal schicke Bekleidung, Schuhe oder Accessoires von seinem Lieblings-Designer leisten.

Noch mehr sparen

Für ganz schlaue Sparfüchse habe ich noch einen kleinen extra-Tipp. Mit Hilfe von sogenannten Cashback-Anbietern kann man im Outlet-City-Metzingen. * zusätzlich weitere 5-8% bei jedem Online-Einkauf sparen. Wie Cashback genau funktioniert habe ich bereits in einem früheren Artikel ausführlich behandelt. Derzeit bietet Shoop.de satte 8% Cashback beim Onlineshopping im Outletcity-Metzingen. Da Cashback immer auf den Nettowarenwert berechnet wird kann man so eben auch beim Kauf von reduzierten Artikeln bares Geld sparen.

Weitere beliebte Artikel

  • TEST – Gürtel ohne Löcher26. April 2018 TEST – Gürtel ohne Löcher Gürtel mit Automatikschnalle im Test Das Problem: Viele Jahre war es für mich immer wieder eine Qual, einen passenden Gürtel zu finden. Die Schnalle sollte schmal sein und keine allzu […]
  • Amazon Prime-Day 20184. Juli 2018 Amazon Prime-Day 2018 Der Amazon Prime-Day 2018 steht vor der Tür. Werbung* Bald ist es ist wieder soweit. Heute hat Amazon Deutschland das Datum für den Prime-Day 2018 bekannt gegeben. Der Prime-Day […]
  • Der Duden – mehr als nur ein Wörterbuch15. September 2018 Der Duden – mehr als nur ein Wörterbuch Was ist der Duden eigentlich? Der erste Duden wurde bereits im Jahr 1880 vom gleichnamigen Gymnasiallehrer Konrad Duden veröffentlicht. Der Sogenannte "URDUDEN" war ein vollständiges […]
  • Bis zu 15 Euro Cashback beim Kauf von Tinte und Toner16. August 2017 Bis zu 15 Euro Cashback beim Kauf von Tinte und Toner Gute Nachrichten für die Nutzer von Cashback bei AKLAMIO und GETMORE. Bis zu 15,00 Euro CASHBACK auf Tinte und Toner bei […]
  • Malen nach Zahlen wieder voll im Trend29. Dezember 2016 Malen nach Zahlen wieder voll im Trend Kennt Ihr noch "Malen nach Zahlen*" ? Da hatte man beispielsweise die Umrisse einer schönen Blume, eines tollen Sportflitzers oder eines süssen Kätzchens vor sich. Die mitgelieferten […]
  • Alles für den Schulanfang einfach finden27. August 2017 Alles für den Schulanfang einfach finden Das Chaos beherschen! Hefte mit Linien, Hefte mit Kästchen, Hefte ohne alles, Blöcke mit und ohne Linien, Sifte, Spitzer, Locher, kleine Ordner, große Ordner und und […]