Der Duden – mehr als nur ein Wörterbuch

Anzeige*

Was ist der Duden eigentlich?

Der erste Duden wurde bereits im Jahr 1880 vom gleichnamigen Gymnasiallehrer Konrad Duden veröffentlicht. Der Sogenannte “URDUDEN” war ein vollständiges orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Dieses wurde im laufe der Jahre immer mehr erweitert und aktualisiert. Später wurde der Duden offiziell als Nachschlagewerk in den deutschen Schulen annerkannt. Inzwischen ist der Duden bereits in der 27. Auflage erschienen.

Braucht man den Duden im Internetzeitalter überhaupt noch?

Auch wenn man heutzutage nahezu alle Informationen kostenlos im Internet finden kann, macht der Besitz eines Dudens durchaus für viele Menschen noch Sinn. Gerade für Studenten ist er bei mancher Arbeit auch heute noch eine große Stütze als Nachschlagewerk. Stellt euch vor Ihr müsst eine wichtige Arbeit schreiben und euer Internetanschluss funktioniert gerade nicht. Da kommt der Duden in Buchform geradezu richtig. Außerdem kann man sich die wichtigsten Seiten und Abschnitte in einer gedruckten Version gut und schnell markieren, um diese später schnell wieder zu finden.

Anzeige

Der Duden - mehr als nur ein Wörterbuch

Tatsächlich gingen die Absätze an gedruckten Duden seit dem Aufkommen des Internets nach und nach zurück. Deshalb hat der Duden-Verlag sein Portfolio weiterentwickelt. Neben dem klassischen Duden, veröffentlicht der Duden-Verlag viele weitere Fach- und Sachbücher zu den Themen Rechtschreibung, Grammatik, Schreibstile und Fremdsprachen. Auch Lehrbücher von der Grundschule bis zum Abi gehören zum Angebot wie auch Kinder- und Jugendbücher. Selbst zum Thema Latein bekommt man vom Duden-Verlag sehr hilfreiche und interessante Fachbücher. Viele davon sind ebenso in einer digitalen Version für den Computer, das Tablet oder den E-Reader verfügbar.

Wo kann ich den Duden kaufen?

Den Duden bekommt man selbstverständlich in jedem herkömmlichen Buchladen. Wer jedoch in den Genuß der großen Auswahl und Vielfalt der vom Duden-Verlag veröffentlichten Bücher kommen möchte, der wird im Online-Buchandel sicherlich gut bedient. Eine goße Auswahl bieten zum Beispiel bekannte Onlinehändler und Gebrauchtwarenhändler.

Neuware

Anzeige

Gebrauchtware

Natürlich bekommt man auch alle möglichen Varianten und Versionen des Dudens und der dazugehörigen Sach- und Fachbücher vom Duden-Verlag auch bei Amazon *

Wer nicht auf gebrauchte Bücher steht, kann beim Kauf von neuen Büchern bares Geld sparen. Das Zauberwort heist hier Cashback. Die meisten Onlinebuchhändler sind Partner von sogenannten Casbackanbietern. Wie Cashback genau funktioniert und wie man Cashback erhalten kann habe ich bereits in einem früheren Artikel für euch erläutert. Aktuell nutze ich die Cashbackanbieter Getmore *, Shoop * und Aklamio *

Anzeige*