Shopkick stellt Dienst Ende Januar ein.

Anzeige*
Shopkick Danke

Der Cashbackanbieter Shopkick stellt seinen Dienst nach zwei Jahren Betrieb ein.

Diese Nachricht bekommen angemeldete Mitglieder des Punkte-Sammel-Dienstes seit heute morgen sowohl in der App als auch auf der Homepage von Shopkick zu sehen.

Shopkick beendet Dienst
Diese Nachricht ist seit heute morgen auf der Website und in der APP von Shopkick zu sehen.

Wie der Anbieter auch mitteilt können noch bis zum 31.01.2017 Kicks (Punkte) gesammelt werden. Die bisher gesammelten Kicks sind dann noch bis zum 31.07.2017 in Gutscheine umtauschbar.

Zu den Gründen der Beendigung des Programms äussert sich Schopkick nur spärlich. Auf der Webseite sind lediglich die folgenden Worte zu lesen:

“Unsere Muttergesellschaft hat die strategische Entscheidung getroffen den Service in Deutschland nicht weiter fortzuführen.”


Anzeige


Wir haben Shopkick sehr intensiv genutzt und Bedauern die Beendigung des Dienstes sehr. Im vergangenen Jahr konnten wir so ohne großen Aufwand Gutscheine im Wert von immerhin rund 130,00 Euro ersammeln.

Alternativen für die Zukunft

Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben kann man heutzutage bei fast jedem Online-Einkauf Cashback erhalten. Sogar für die spontane Pizzalieferung*. Wer Online einkauft, Verträge* abschliesst, Essen* bestellt oder Reisen* bucht kann sich so jede Menge Geld und auch Zeit sparen. Gerade bei Handytarifen* werden oft sehr hohe Provisionen an den Käufer rückvergütet.


Hier erklären wir euch wie ihr ganz einfach und jederzeit Cashback erhalten könnt.

 

Anzeige*

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Cashback erhalten – So funktioniert es – U Need IT
  2. Cashback erhalten - So funktioniert es - Tipps rund um´s Einkaufen...

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*